Humanwissenschaftliches Zentrum
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Buchveröffentlichung: Luhmann-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung

München, 29.11.2012

Niklas Luhmann gilt als einer der einflussreichsten deutschsprachigen Soziologen. Einen umfassenden Einblick in Werk und Wirkung Luhmanns gibt nun ein von LMU-Philologen und Soziologen gemeinsam herausgegebenes Handbuch.Die Systemtheorie Niklas Luhmanns ist einer der wichtigsten soziologischen Theorieansätze. Sie prägt die intellektuellen Debatten weit über den soziologischen, ja über den universitären Bereich hinaus. Luhmanns Werk ist gekennzeichnet dadurch, dass er gesellschaftliche Probleme von einem wissenschaftlichen Blickwinkel aus betrachtet und auf theoretische Begriffsentscheidungen zurückführt. Die LMU-Wissenschaftler Oliver Jahraus (Institut für Deutsche Philologie) und Armin Nassehi (Institut für Soziologie) haben nun mit ihren Mitarbeitern ein Luhmann Handbuch herausgegeben, das dieser besonderen Zugangsweise Rechnung trägt und detailliert das Handwerkszeug zur Verfügung stellt, um die Grundlagen seines Denkens zu verstehen. Das Buch stellt den komplexen Theorieapparat Luhmanns transparent dar und gibt einen umfassenden Überblick über Werk und Wirkung des Soziologen. Dabei zeigen die Autoren, wie seine Systemtheorie in verschiedenen Disziplinen - von der Philosophie über Literatur- und Medienwissenschaft bis hin zur Wirtschaftswissenschaft - aufgegriffen und weiterentwickelt wurde. Weitere Kapitel behandeln die Grundlagen luhmannschen Denkens (etwa Evolutionstheorie, Kommunikationstheorie, Medientheorie, Gesellschaftstheorie), erklären zentrale Begriffe der Systemtheorie und erläutern die einzelnen Werke Luhmanns. Ein abschließendes Kapitel diskutiert die Kritik an und die Wirkung von Luhmanns Systemtheorie. (göd)

Publikation: Oliver Jahraus/Armin Nassehi/Mario Grizelj/Irmhild Saake/Christian Kirchmeier/Julian Müller (Hrsg.): Luhmann-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. J.B. Metzler Verlag, 1. Oktober 2012, 471 S., Gebunden.

ISBN: 978-3-476-02368-1


Zurück zur Startseite